Das 5er Paket für Sänger/innen
mehr Auftritte als Sänger Stimmlage bestimmen

Kompass Gesang #9 – typische Musikerfalle und wie man rauskommt

Kompass Gesang #9 – typische Musikerfalle und wie man rauskommt

In dieser Folge erfährst Du:

  • etwas über eine ganz typische Musikerfalle welches bestimmt jeder Musiker – erst recht Berufsmusiker – kennt
  • wie du selbst etwas dagegen tun um aus diesem Musiker Problem heraus zu kommen

 

 

Die Musik-machen-aber-nicht-mehr-selber-hören-Falle

Ich glaube vielen Musikern ist es nicht bewusst aber es gibt eine häufige Falle.

So manchem Musiker passiert das – wenn man Musik als Broterwerb betreibt, so fällt man da leicht in diese Falle, dass man den Pflichten nachkommt, die Gesangsübungen trainiert, Lieder für Auftritte einzustudieren – und dann passiert es schnell. Man hat gar nicht mehr die Lust oder gefühlt die Zeit sich neue Musik, neue Alben anzuhören.

Man sagt sich, man hätte keine Zeit. Aber warum soll das eine Falle sein?

Eine Falle ist das insofern, weil wir als Musiker und Künstler immer wieder lernen müssen unseren Kopf, unseren Geist mit neuen Bildern und neuen Melodien zu füllen.

 

Wenn wir tagein tagaus nur noch unseren Pflichten nachgehen, werden wir irgendwann gelangweilt dasitzen und unsere Pflichten mit der Musik werden sich über kurz oder lang pfade und leer anfühlen. Dann wird sich das Musik machen, das Musiker Dasein anfühlen wie wenn man auf einem alten, zähen Kaugummi herum kaut und versucht noch das letzte bisschen Geschmack durch weiteres Kauen hervor zu holen. Aber das passiert nicht. Der Kaugummi schmeckt weiter schlecht. Es macht einfach keinen Spaß (mehr) Und genauso ist es mit unserer Musik. Solange wir nicht lernen wieder zum spannenden Teil und aufregenden Teil des Musikmachens zu finden, solange wird uns dieser pfade Geschmack weiter begleiten. Wir werden natürlich unserer Pflicht nachkommen, aber der Elan und die Flügel liegen irgendwo in einer Kiste und verstauben.

Es geht dann darum, von alleine aufzustehen, zur Kiste zu gehen – trotz dieser Langeweile oder dem „Was soll das Ganze.“ – Gedanken. Und dann holt man die Flügel hervor um sie zu entstauben und wieder zu tragen. Und dann fängst Du wieder an mit den Flugstunden. Du musst wieder Dein Instrument nehmen, Deine Lieder spielen und Deine Lieblingssongs singen. Einfach für Dich.

 

mehr Auftritte mehr Gigs Stimmlage bestimmenHöre wieder auf den Ruf von Einst

Du musst lernen wieder auf den Ruf hören, der Dich am Anfang des Musikerlebens dazu gebracht hat auf die Idee zu kommen ein Instrument lernen zu wollen oder singen zu lernen.

Nimm Dein Instrument und wenn Du noch nicht weisst, was Du spielen könntest um den Spaß wieder zu haben, so könntest Du in alten Notenheften vielleicht nachschauen. Oder sieh Dir alte Fotos oder Zeitungsausschnitte von Deinen vergangenen Auftritten an. Und dann könntest Du auch zum CD- Regal gehen und Dir Deine Lieblings- CDs von früher wieder anhören.

Du solltest Dich zB in den digitalen Musik-Märkten umschauen und Dir mal wieder ein neues Album kaufen, dass dich interessiert und nichts mit Deinen Pflichten als Musiker zu tun hat.

Ich bin mir sicher, das ein oder andere wird helfen, den Ruf wieder zu hören und ihn wieder folgen zu können.

Möglicherweise kann es sein, dass Dir das „Musik anhören“ nicht reicht. Dann kann ich Dir nur raten Abends raus zu gehen und Dir selber andere Musiker oder Unterhaltungsshows, die Dich interessieren, anzusehen.

Poste  mir doch gerne in den Kommentar welches Album Du Dir gekauft hast und warum oder welches Dein Lieblingsalbum von früher oder generell ist?

No Comments

Post A Comment

Auf unserer Website nutzen wir das Facebook Conversion Tracking. Durch das Setzen eines Cookies erhalten wir die Möglichkeit, die Wirksamkeit unserer Werbemaßnahmen zu überprüfen, auszuwerten und zukünftig zu optimieren. Für die Weiterentwicklung unserer Angebote wäre es sehr hilfreich, wenn du dieser anonymen statistischen Auswertung zustimmst. Weitere Informationen dazu erhältst du in unserer Datenschutzerklärung